Montag, 28. März 2016

Montagsfrage bei Buchfresserchen






Wie immer Montags gibt es heute auch die Montagsfrage bei Buchfresserchen. Die Frage heute lautet:

Wie lange brauchst du im Schnitt für ein Buch von ca. 300 Seiten? War das schon mal anders? 

Also im Falle, dass das Buch spannend ist und die Schrift in "Normalgröße", dann ist so ein Buch in 3 - 4 Stunden verschlungen. Aber es kann natürlich auch schonmal länger dauern, denn hier und da habe ich auch durchaus schonmal Leseflauten oder das Buch ist gerade nicht so der Hit. Aber ich lege nur höchst selten ein Buch, das ich begonnen habe, wieder weg, da muss es wirklich extrem schlecht sein, dass ich aufhöre zu lesen. 
Ich muss sagen, dass ich schon seit meiner Kindheit Bücher verschlinge, damals konnte ich an einem Nachmittag einen ganzen Band Bille & Zottel inhalieren. Dementsprechend kann ich jetzt von mir sagen, dass es schon lange so geht, dass ich Bücher gerne inhaliere. ;)

Wie sieht es denn bei Euch aus? 

 

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und dachte ich beantworte gleich mal deine Frage und folge dir natürlich auch gleich... ;)
    Also so ein Buch mit 300 Seiten, da geht es mir wie dir, wenn ich ausreichend Zeit habe und das Buch super spannend ist, dann verschlinge ich es auch in 3 bis 4 Stunden. Daran merke ich dann auch immer, wie gut mir ein Buch gefällt, wenn ich es nicht weglegen möchte ist es spitze!!!
    Früher habe ich bedeutend langsamer gelesen und als Kind gar nicht, das hat sich bei mir erst im Laufe der Zeit entwickelt!

    Liebe Grüße
    Sophia.
    http://mit-buch-in-eine-andere-welt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sophia,

    gute Bücher sind immer viel zu schnell weggelesen. 😉 Wenn mir die Charaktere dann noch nahe gehen, dann fällt mir der Abschied sogar richtig schwer.
    Ich hab als Kind schon einen SuB gehabt. Irgendwie kann ich mich erinnern, dass immer ein kleiner Stapel ungelesener Bücher neben mir lag. ;)

    LG

    AntwortenLöschen