Montag, 30. Mai 2016

Gemeinsam lesen - These broken Stars




Hallo,

es ist wieder Dienstag und wie jeden Dienstag heißt es:

Gemeinsam lesen - eine Aktion, die jeden Dienstag bei den Mädels von *Schlunzenbücher* stattfindet. Es werden immer vier Fragen gestellt, wobei Frage 1 - 3 immer gleich bleibt, Frage 4 aber jede Woche variiert. Wer Lust hat, schaut doch einfach mal vorbei.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Amie Kaufman und Meagan Spooner - These broken Stars - Lilac und Tarver 


Ich bin jetzt auf Seite 65

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Die Kapsel schwankt immer noch, stabilisiert sich jedoch langsam, während sie sich immer weiter vom Schiff entfernt. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Das Buch gehört wohl zu einer meiner am meist herbei gesehntesten Neuerscheinungen diesen Jahres. Es ist ohne Schutzumschlag fast noch schöner als mit, also ein echtes Eyecandy! Der Einstieg ins Buch ist super leicht und es ist jetzt schon so spannend, dass ich es kaum aus der Hand legen möchte. Würde jetzt lieber lesen, als arbeiten. ^^


4. Fällt es dir leichter eine Rezension zu einem guten, oder einem schlechten Buch zu schreiben? (Frage von Zauberfees Büchergrotte)

Hm, also ob gut oder schlecht liegt ja auch oft an einer persönlichen Meinung, deshalb bemühe ich mich auch bei Büchern, die mir nicht gefallen haben, keinen Verriss zu schreiben. Man weiß ja schon, wieviel Herzblut ein Autor in seine Geschichte steckt und wie weit der Weg oft ist, bis zur Veröffentlichung. Mittlerweile lese ich Bücher, die mir gar nicht gefallen haben auch nicht zu Ende, dementsprechend schreibe ich einfach, dass ich das Buch abgebrochen habe und warum es mir nicht gefiel und fertig . Trotzdem schwärme ich natürlich lieber von einem Buch, als das ich darüber mecker. Dementsprechend schreibe ich schon lieber über Bücher, die ich auch mochte. 

Wie sieht es bei euch aus? 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Silke ♥
    Viel Spaß mit dem Buch :)
    Darum werde ich erst mal einen großen Bogen machen, da es jetzt ja an jeder Ecke zu sehen ist, reizt es mich aktuell so gar nicht :)

    Mir fallen Rezensionen oft schwer, da ich etwas ganz anderes im Kopf habe, als ich dann zu Papier bringen kann. Da ist der eigene Anspruch oft nicht zu erreichen. Aber daran kann man ja arbeiten :)
    Persönlich finde ich negative Kritiken (wenn sie sachlich sind) sehr wichtig, denn auch davon leben Autoren und Verlage. Die lese ich sehr gern. :)

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Jacky ♥
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacky,

      das Buch hab ich schon auf meine WuLi gesetzt, als ich das zum ersten Mal beim großen A als Vorschlag bekam. ^^

      Das mit den Rezis kenne ich auch. Dann hab ich das in Gedanken toll formuliert, will es zu Papier bringen und weg ist es. O_o

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Guten Morgen Silke,

    schön, dass das Buch endlich da ist. Ich kenne es, wenn man drauf wartet - da kann die zeit verdammt lang werden.
    Ich kenne jetzt weder das Buch noch die Autorinnen, aber es ist wirklich ein Augenschmaus :)


    Unser Beitrag

    Viele Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasmin,

      hihi, das ist immer wieder ein Gefühl wie Weihnachten. ^^

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Huhu,

    komisch habe gerade etwas bei einem anderen User was geschrieben zu verrissenen Büchern. Ich find man sollte trotzdem seine Meinung sagen. Solange es nicht beleidigend wird ist es doch okay. Aber alles schön zu reden ist auch nicht der Sinn der Sache. Ich denke vor allem Lesern hilft das überhaupt nichts.

    Bei schwächeren Büchern überfliege ich meist nur. Aber ganz abbrechen tu ich selten.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/05/31/gemeinsamlesen-37-mit-kass-morgans-die-100-3-heimkehr/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corly,

      wenn mir etwas nicht gefallen hat, dann schreib ich das schon, es fällt mir einfach aus o.g. Gründen schwerer, als etwas positives hervorzuheben. Das durchquälen durch Bücher hab ich aufgegeben, so lange es kein Reziexemplar ist. Ansonsten lese ich lieber etwas schönes, was mir Spaß macht, ich habe eh viel zu wenig Zeit. ^^ Zum Glück hab ich bis jetzt noch nicht oft abbrechen müssen. ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. okay das kann ich verstehen.

      Bei mir sind halt einige schwächere Bücher der letzten Zeit Leserunden gewesen. Deswegen hab ich natürlich weiter gelesen. Ich hab aber auch schon in all der Lesezeit einige Bücher abgebrochen. Manchen hab ich dann ne zweite Chance gegeben und es hat geklappt. Anderen eben nicht.

      Natürlich versuche ich auch positives hervorzuheben. Ich glaub das ist normal. Aber ich schreib auch klipp und klar das Negative und wenn das überwiegt dann schreib ich das Positive auch meist erst zum Schluss. Dann wird es noch mal deutlicher, dass es eher negativ war find ich.

      LG Corly

      Löschen
  4. Hey Silke

    These Broken Stars will ich auch unbedingt noch lesen! Aber ich bin momentan einfach mal pleite und kann es mir nicht kaufen *heul* Naja, bis ich es mir dann endlich leisten kann, werde ich mich einfach an den Rezensionen dazu satt lesen xD auf deine bin ich auch schon gespannt :)

    Wow, Bücher abbrechen könnte ich gar nicht. Wenn ich einmal etwas anfange, ziehe ich das immer durch. Auch wenn das Buch oder die Serie eher mäßig ist. Dafür kann ich mir dann aber am Ende auch wirklich eine gute Meinung bilden und oft auch genau benennen was mich gestört hat. Stell dir mal vor, der Anfang ist schleppend und du brichst das Buch ab, aber das letzte drittel des Buches hätte dich aus den Socken gehauen. Also nee, ich habe meist noch die naive Hoffnung das ein Buch doch noch irgendwie gut wird, weswegen ich es nicht über mich bringen kann ein Buch abzubrechen :D Aber ich kann verstehen warum man vllt aus Zeitgründen ein Buch abbricht und dann lieber etwas anderes liest :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Andrea,

    schieb es auf jeden Fall ganz weit nach oben auf die WuLi, wenn es so bleibt, wie es ist, dann lohnt es sich auf jeden Fall.

    Ich hab auch noch nicht so viele Bücher gehabt, die so schlecht waren, dass nichts mehr ging. ^^ Meist leg ich es erstmal auf Seite und versuche es nochmal. Aber wenn es mich nach 100 Seiten nicht abholt, lass ich es lieber. Aber bisher waren das höchstens drei Bücher. Klingt also dramatischer als es ist. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Hey :)
    Deine aktuelle Lektüre reizt mich ja auch schon seit ein paar Jahren und das Buch ohne Schutzumschlag wäre für mich ja schon ein Grund, mal wieder ein Buch auf Deutsch zu kaufen, weil es so schön ist. Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß beim Lesen.
    Mir fallen Rezensionen zu Büchern die ich gut bzw. schlecht fand, jeweils gleich schwer bzw. leicht. Bei mir kommt es nur darauf an, ob ich die richtigen Worte finde.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Isabell,

    es ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern liest sich auch noch sehr gut. ;)

    Die richtigen Worte finden ist definitiv immer das schwerste bei Rezensionen. Manchmal liegt es auch an meiner Stimmung.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,
    das Cover ist ja toll <3 ich bin ja total der CoverLover :D

    ich habe dich zum diesjährigen "Liebster Award" nominiert ^^
    schau mal bei mir vorbei ;)
    http://buchfantasie.blogspot.de/2016/05/tag-liebster-award.html

    Lg
    Justine von Bookmagic

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,

    Ich liebe dieses Cover und ich bin auch so ein Coverjunkie. ;)

    *lach* Eigentlich wollte ich dich nominieren... Ich schau einfach mal, wie ich das mach. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Ich lese Bücher auch nicht zu Ende, die mir nicht gefallen - und schreibe dann auch einen "Abbruchbericht". Und wenn ich ein Buch doch beende, obwohl es mir nciht gefällt, meide ich auch, Verisse zu schreiben, sondern begründe einfach nur meine Bewertung - so wissen andere dann wenigstens, warum es MIR nicht gefallen hat. Deswegen muss ein Buch ja nicht schlecht sein.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Silke,

    ich finde es gut, dass Du auch abgebrochene Bücher rezensierst. Ich mache das nämlich auch. Man kann durchaus begründen, warum man es nicht weiterlesen möchte. Ich habe es auch schon zweimal bei Rezie-Exemplaren gehabt und einmal davon hat die Autorin es "relativ gelassen" gesehen - man kann nicht jeden Geschmack treffen :-)

    Liebe Grüße, Elke.
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen