Sonntag, 19. Juni 2016

Black Dagger wie man sie kennt und doch anders [Rezension] Black Dagger Legacy Kuss der Dämmerung - J. R. Ward

Ein Spin-Off über die Black Dagger? Das konnte ich mir nicht entgehen lassen, denn die Black Dagger Reihe gehört doch zu einer der wenigen, die sich endlos ziehen, die ich aber fast komplett gelesen habe.

Infos zum Buch:


Autor: J. R. Ward
Titel: Black Dagger Legacy Kuss der Dämmerung
          Teil 1 der Spin-Off-Reihe
Genre: Urban Fantasy
Format: Taschenbuch
Umfang: 512 Seiten 
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 02. Mai 2016
Preis Buch: 9,99 €
Preis ebook: 8,99 €
ISBN-10: 3453317777
ISBN-13: 978-3453317772
Hier zu bestellen: 

*amazon*
*Thalia*
*Verlagsgruppe RandomHouse* 









Paradise ist die Tochter des ersten Beraters des Königs Wrath und nicht nur Mitglied der Glymera, sondern auch noch aus einer der Gründerfamilien. Doch als sie die Möglichkeit erhält, bei den Brüdern der Black Dagger eine Ausbildung zu erhalten, um gegen die Lesser zu kämpfen, möchte sie auch sich selber beweisen, dass sie das alles kann und nicht nur das behütete Mädchen aus der Oberschicht ist. Ausserdem gibt es da noch Craeg, den sie kennenlernte, als er seine Bewerbung abgegeben hat und der ihr seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht. Währenddessen taucht eine junge Vampirin in dem Heim auf, in dem Marissa arbeitet. Die junge Frau wurde aufs grausamste misshandelt und erliegt letzten Endes ihren schweren Verletzungen? Marissa ist geschockt und schafft es, dass ihr Hellren Butch, der früher Polizist war, die Spur des Mörders aufnimmt.




Als großer Black Dagger Fan war ich extrem neugierig, als ich von dieser Spin Off Reihe gehört habe. Ich muss zugeben, dass ich die Geschichten um die Brüder der Bruderschaft sehr gerne gelesen habe, aber sie mich gerade in den letzten Teilen "langweilten", da es im Grunde immer wieder das gleiche war. Aber die Black Dagger Legacy Reihe bringt endlich wieder frischen Wind in eine meiner Lieblingsserien, denn man hat hier seine gewohnten Brüder und doch ist es anders. J. R. Wards gewohnt flüssiger und den Leser sehr schnell in die Story integrierender Schreibstil kommt auch diesem Spin Off zu Gute und ich war sehr schnell sowohl in der Geschichte drin als auch wirklich daran interessiert. Auch hier gibt es den autarken Erzähler, der mir in erster Linie die Protagonistin Paradise und deren dazugehörenden Vampir Craeg näher bringt, aber es gibt auch sehr viele neue Eindrücke über Butch und Marissa und man "sieht" auch den ein oder anderen Bruder oder dessen Shellan durch die Story flitzen. Der Plot ist spannend und abwechslungsreich, bringt durch kleinere Wendungen auch unvorhergesehenes ein und zwischendurch gibt es auch etwas zum Schmunzeln, für die, die es gelesen haben, sage ich nur Videoabend der Shellans. Was mir hier besonders gut gefiel, war dass das Grundthema mal nicht der Kampf gegen die Lesser beinhaltete, sondern auf der einen Seite die Ausbildung neuer Mitglieder für die Bruderschaft und auf der anderen Seite der Mordfall und dessen Aufklärung. Gerade das fesselte immer wieder und man bekommt zwar von der Autorin einen Verdächtigern beinahe auf dem Silbertablett serviert, aber eben nur beinahe.
Die Protagonisten Paradise und Craeg mochte ich sehr gerne, zwar waren sie wieder recht typische Figuren für diese Reihe, aber trotzdem sympathisch. Gerade Paradise wurde mir recht nahe gebracht und ich mochte sie für ihren besonders ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.
Auch Butch und Marissa haben in diesem Band eine größere Rolle, als die übrigen Mitglieder der Reihe. Man bekommt wieder mehr Wissen über Marissa, die ich bisher immer für recht unnahbar hielt. Butch gehört eh zu meinen Lieblingscharakteren, dementsprechend war ich auch hier ganz angetan, auch über ihn wieder mehr zu erfahren.
Die übrigen Nebencharaktere bleiben hier wieder recht blass, was aber auch wieder sehr typisch für die Autorin ist, die in jeder Geschichte nur eine handvoll Personen ins Licht rückt, aber das finde ich auch sehr gut so, denn alles andere würde hier immer wieder aufs Neue den Rahmen sprengen.
Allerdings möchte ich hier doch betonen, dass diese Geschichte nur für Leser der Black Dagger Reihe geeignet ist, da es doch recht viel Wissen abverlangt, worum es hier überhaupt geht, also als erstes Buch für Quereinsteiger eher ungeeingnet. Man muss nicht alle Bände der Reihe gelesen haben, doch für das bessere Verständnis, wäre es durchaus angebracht, zu wissen, worum es hier geht.




Auch mit diesem Band über die Black Dagger gelingt es J. R. Ward mich einmal mehr an eine ihrer Geschichten zu fesseln. Kurzweilig, spannend, humorvoll und mit einem frischen Wind, durch eine andere Grundstory brachte mir das Buch gute Unterhaltung und ich fühlte mich wohl bei der Bruderschaft und deren Shellans. Zwar gibt es auch hier die übliche Lovestory, die aber nicht zu sehr überhand nimmt, auch der Mordfall wird gut in die Geschichte eingebunden und ebenso werden neue Erkenntnisse über vergangene Geschehen ins rechte Licht gerückt. Es ist, als würde man nach einer Sommerpause wieder eine neue Folge seiner Lieblingsreihe anschauen und man ist auch hier wieder sehr schnell von der Geschichte gefesselt. Man sollte zwar die Black Dagger kennen, bevor man zu diesem Band greift, aber für Leser der Serie und für Fans ein Muss. Von mir gibt es fünf von fünf Sternen!

Kommentare:

  1. Hi Silke,

    ich mag BD total gerne - ich glaube, ich bin sogar ein Groupie vor allem von Rhage! Und mit der Spin-Off Serie hat die Autorin echt einen guten Einstieg in das Training geschafft.
    Paradise ist eine tolle Frau. Ich fand es super, dass sie sich durch den Test kämpft, der wirklich heavy war.
    Im Dezember kommt der nächste Band "Blood Vow" heraus. Es geht dieses Mal um Axe

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marie,

      *lach* ich mag Vishous und Zsadist am liebsten! ;) Aber ich liebe diese Geschichten auch!

      Mir gefiel diese Spin Off sogar noch besser, weil es einfach mal frischen Wind in die Geschichte bringt. Ich bin schon gespann, wie es weitergeht und weiß, dass ich mit Sicherheit auch weiterlesen werde.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu,

    ich bin genauso verrückt nach den Büchern und der gesamten Black Dagger Reihe. Von mir aus können sie ewig weiter gehen und eine Hype hätten sie auch verdient <3 Freue mich schon riesig auf den nächten Band ^^

    Liebst, Tinker

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Tinker,

    ja, diese Reihe ist und bleibt einfach eine meiner Lieblingsreihen. Ich fand diesen Spin off jetzt auch so richtig gut, man hat die Bruderschaft und trotzdem ist es etwas anders. Ich freue mich auf jeden Fall auch auf den nächsten Teil.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen