Montag, 3. Oktober 2016

Märchenhaft [Rezension] Die Welt zwischen den Zeilen von J. Vellguth

Ein weiteres Buch der Autorin, das mir ausgezeichnet gefallen hat

Infos zum Buch:

Autor: J. Vellguth
Titel: Die Welt zwischen den Zeilen
Format: Taschenbuch
Genre: Urban Fantasy Romance
Umfang: 210 Seiten
CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungstermin: 02. Februar 2016
Preis Buch: 9,99 €
Preis ebook: 2,99 €
ISBN-10: 1523796006
ISBN-13: 978-1523796007

Hier zu bestellen:

*amazon*
*Autorenwebseite J. Vellguth*




Die Studentin Isabel ist nun schon seit ca. 1,5 Jahren mit ihrem Freund Nick zusammen, als dieser sie mit einer haarsträubenden Idee überfällt. Er schlägt ihr vor, dass sie doch einfach mit wechselnden Partnern ins Bett steigen könnten, denn ihre Beziehung habe nichts mit körperliche Treue zu tun, da sie wüssten, dass sie zusammen gehörten. Isabel ist völlig überrumpelt, geht aber zunächst auf Nick ein. Aus Frust möchte sie ihren persönlichen Bookboyfriend, Prinz Leo, besuchen und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn Isa hat die Gabe, in die Welt der Bücher einzusteigen und ihren Romanfiguren gegenüberzutreten.





Wer würde das nicht gerne können, in sein Lieblingsbuch eindringen und seinen Charakteren gegenübertreten?! Ich selbst würde so einiges für diese Gabe geben und habe die Protagonistin um darum regelrecht beneidet. Die Autorin konnte mich auch mit diesem Buch überzeugen, denn die Welt zwischen den Zeilen ist ebenfalls flüssig und in einem Rutsch zu lesen. Der Sprachstil ist modern und spricht mit Sicherheit auch die jüngeren Leser, sprich Jugendliche, an. Die Idee hinter dem Ganzen hat mir sehr gut gefallen und ich habe mich so manches Mal amüsiert, wenn Prinz Leo wieder einmal völlig verwirrt durch Isabel war. Zugegeben auch ich war an so manch einer Stelle ein kleines bisschen verwirrt und musste darüber nachdenken, an welche Stelle des Märchens Isabel denn gerade wieder in die Geschichte gehüpft ist, aber das fand ich im allgemeinen nicht zu störend. 
Sehr amüsant zu lesen waren die Stellen, an denen die beiden Protagonisten aufeinander stießen, denn hier prallen im wahrsten Sinne des Wortes zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinander. Das wurde sehr gut von der Autorin umgesetzt, denn ich konnte die Beiden förmlich vor mir sehen, wie sie aufeinander wirkten. Auch sehr interessant fand ich den Aspekt, dass Isabel sich ein Märchen ausgesucht hat, 
Die Charaktere waren mir sehr sympathisch, zumindest Isabel und Leo, Nick hätte ich ganz gerne mal tüchtig irgendwohin getreten, um es mal freundlich auszudrücken. Isabel ist im ersten Moment für mich ein typischer Booknerd, aber ihre Gabe machen sie zu etwas besonderem. Lustig wird es, als sie Prinz Leo Paroli bietet und dieser völlig überrumpelt von soviel weiblichen Temperament ist. Hach herrlich, ich grinse gerade schon wieder die ganze Zeit vor mich hin, während ich an die ein oder andere Szene zurückdenke.


Das Buch bietet ein paar schöne und auch sehr amüsante Lesestunden. Mit einer guten Portion Humor und flüssigem Schreibstil ausgestattet, flogen die Seiten nur so an mir vorbei. Ich hätte mir eventuell noch ein wenig mehr Zeit im Märchen gewünscht und die Welt rund um Prinz Leo erkundet. Trotzdem war es einfach wunderbar märchenhaft und mir hat es sehr gut gefallen. Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung!

Kommentare:

  1. Hi!
    Das Buch hab ich schon jetzt schon einige Male beim stöbern gesehen...ist es ein Einzelband? Hört sich so an. Schöne Rezension, werde mir den Roman mal merken!
    Liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ani,

      ja, das ist ein Einzelband und für zwischendurch wirklich super. :)

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen