Dienstag, 22. November 2016

Steht Teil 1 in Nichts nach [Rezension] Brennt die Schuld von Heidrun Wagner

Auch hier gilt das Gleiche wie für Teil - unglaublich gelungene Gestaltung!

Infos zum Buch:

Autor: Heidrun Wagner
Illustrationen: Miri D'Oro
Titel: Brennt die Schuld - 2. Teil Trilogie
Format: Hardcover
Genre: Jugendbuch/Roman
Umfang: 240 Seiten
Verlag: Oetinger34
Erscheinungstermin: 24. Oktober 2016
Preis Buch: 9,99 €
Preis ebook: 3,99 €
ISBN-10: 3958820298
ISBN-13: 978-3958820296

Hier zu bestellen:

*amazon*
*Thalia*
*Oetinger34*

Das meiste ist zwar spoilerfrei, trotzdem findet man ein paar Antworten zu Teil 1 in der Zusammenfassung, also bitte nur lesen, wenn Teil 1 bekannt ist! :)

Zoe weiß zwar nun, wer sie ist, aber was mit ihr und vor allem mit ihrer Zwillingsschwester Maya geschehen ist, liegt immer noch im Dunkeln. Da weder sie ihren Eltern, noch ihre Eltern ihr vertrauen, ist sie kurzerhand zu Elias, dem im Krankenhaus arbeitenden Studenten gezogen. Dieses Wochenende möchte sie bei ihren alten Freunden in ihrer Heimatstaft Bamberg verbringen und hofft, dass sie dadurch ihr Gedächtnis wieder bekommt. In Bamberg wird sie von ihren alten Freunden in Empfang genommen, doch der große Durchbruch beim Erinnern kommt nicht.


Hier inhaltlich nicht allzu viel wiederzugeben, ist gar nicht so leicht, da dieses Buch ganz stark auf geheimnisvolle  Puzzleteile aufgebaut ist, möchte ich da gar nicht viel erzählen. Die Ereignisse im zweiten Band der Trilogie knüpfen umgehend am Geschehen des ersten Bandes an. Zoes Erinnerungen kehren nur bruchstückhaft zurück und so bekam auch ich als Leser nur immer wieder kleinere Eindrücke zum Geschehen. Das ließ die Spannung wieder enorm steigen und auch der zweite Teil steht dem ersten an Spannung in nichts nach. Der Schreibstil ist nach wie vor extrem mitreißend. Die Sätze sind weiterhin kurz und sehr eindringlich gehalten und auch das wirkt natürlich so richtig auf die Spannung. Auch hier war ich vom ersten Moment an gefesselt und ich habe auch Band 2 genauso schnell in einem Rutsch gelesen. Sprachlich orientiert sich die Geschichte weiterhin am jugendlichen Stil, läßt sich gut und verständlich lesen und lassen hier die Seiten nur so vorbei fliegen. Die Illustrationen wirken auch hier wieder auf die Geschichte und haben mir wieder sehr gut gefallen, allein diese Mischung aus Erzähltem und Gezeichnetem lassen alle Ereignisse beinahe real wirken. Ich hatte wieder den Eindruck, ganz nahe bei Zoe zu sein und dank "ihrer" Zeichnungen ihre Gedanken regelrecht mitverfolgen zu können. In diesem Band kommt auch der Mysteryaspekt, der im ersten Teil kurz angesprochen wurde, viel mehr zur Sprache und ich kam noch einmal mehr ins Grübeln, was denn da wirklich geschehen ist. Auch hier wird aus Zoes Perspektive in der Ich-Form erzählt und ich war wieder ganz bei Zoe, kam mir sogar wieder vor, als wäre ich Zoe, so tief war ich in der Geschichte gefangen. Auch die Gedanken, was, wieso, warum? sind hier weiterhin permanent im Kopf. Allerdings habe ich dieses Mal die Nebencharaktere, vor allem Elias und Niklas, viel misstrauischer betrachtet. Mir ist keiner der Beiden so richtig geheuer und ich fragte mich immer wieder, was versuchen sie vor Zoe zu verbergen, wer weiß genaueres? Was ist wirklich mit Maya passiert? Zoe hat nun immer wieder kleinere Flashbacks, die aber keineswegs zur Klärung dienen, sondern alles noch einmal mehr geheimnisvoll und mysteriös erscheinen lassen. Es wird hier klar, dass Zoes Schwester Maya Geheimnisse vor ihr hatte und Zoe versucht herauszufinden, um was es dabei ging. Mir gelang es auch in diesem Band hervorragend, mich mit Zoe zu identifizieren und ich konnte all ihre Gedanken und Gefühle sehr gut und deutlich nachvollziehen. Auch sonst wirkt alles sehr glaubwürdig, Charaktere und Ereignisse sind durchdacht und logisch aufgebaut. Die Charaktere, vor allem Elias und Niklas, wirken wieder sehr geheimnisvoll und ich hätte sie am liebsten geschüttelt, weil man nur zu deutlich merkte, sie sagen nicht die ganze Wahrheit. Gut gefallen haben mir auch die neu hinzugekommen Charaktere Kati und ihre Kollegin. Beide unterstützen Zoe und wirken sehr sympathisch und authentisch. Aber auch hier kam das Ende viel zu schnell und wieder einmal gibt es einen Cliffhanger vom Feinsten. Ich habe das Buch zugeklappt und geflucht. Wie kann Heidrung Wagner mir das antun? Ich freu mich jetzt schon auf den dritten Band und bin so gespannt, wie sich das alles auflösen wird.



Auch Band 2 der Trilogie steht seinem Vorgänger an Spannung in nichts nach, ein Pageturner, der in einem Happs verschlungen wurde und mich regelrecht auf die Fortsetzung fiebern lassen. Mysteriös, geheimnisvoll, spannend und glaubwürdige Charaktere, dazu noch diese unglaublichen Illustrationen machen dieses Buch zu etwas besonderem. Auch hier unbedingt lesen, aber für ein paar Stunden nichts vornehmen, denn man kann das Buch einfach nicht weglegen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen