Mittwoch, 18. Januar 2017

Wunderbare Jugendfantasy [Rezension] Chosen - Die Bestimmte von Rena Fischer

Dieses Buch ist optisch ein absolutes Eyecandy, doch auch der Inhalt kann sich durchaus sehen lassen.

Infos zum Buch:


Autor: Rena Fischer
Titel: Chosen 1 - Die Bestimmte
Format: Gebundene Ausgabe
Genre: Jugendbuch/Urban Fantasy
Umfang: 464 Seiten
Verlag: Planet!
Erscheinungstermin: 17. Januar 2017
Preis Buch: 16,99 €
Preis ebook: 12,99 €
ISBN-10: 3522505107
ISBN-13: 978-3522505109

Hier zu bestellen:

*amazon*
*Thalia*
Thienemann-Esslinger Verlag (Planet!)



Emma wächst allein bei ihrer Mutter in Deutschland auf, ihren Vater kennt sie nicht und auch sonst scheint es keine Verwandte zu geben. Als eines Tages Emmas Mutter bei einem Unfall stirbt, taucht ein merkwürdiger Mann bei deren Beerdigung auf. Schnell wird klar, er ist Emmas Vater. Dieser nimmt sie kurzerhand mit in seine Heimat, wo sie ein Eliteinternat für Hochbegabte besuchen soll. Doch dieses Internat ist mehr als merkwürdig und bald stellt sich heraus, dass die Schüler nicht nur hochbegabt sind, sondern genau wie Emma andere aussergewöhnliche Fähigkeiten besitzen. Emmas Mutter hat sie immer gewarnt vor diesen Menschen, doch Emma weiß bald schon nicht mehr, wem sie trauen soll. Denn alle Schüler, Lehrer und ihr Vater sind Anhänger von Sensus Corvi und auf der anderen Seite scheint es eine weitere Gruppe zu geben, die so gar nicht mit Sensus Corvis Methoden einverstanden zu sein scheint. Emma steht zwischen den Fronten und das sie auch noch über eine besondere Gabe verfügt, macht sie für die Konkurrenten noch interessanter.


Ich muss sagen, ich war gleich von der ersten Seite an von dem Buch gefesselt und die Geschichte hat mich wirklich begeistern können. Der Schreibstil ist sehr jugendlich und leicht verständlich, dabei aber absolut flüssig und mitreißend, so dass ich regelrecht durch die Seiten fliegen konnte beim Lesen. Dabei ist es aber auch noch so spannend, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Zunächst wird es nämlich noch gar nicht so klar, worum es hier überhaupt geht. Das Emma etwas besonderes ist, ist zwar schnell klar, doch zunächst wirkt alles sehr geheimnisvoll. Die Begabungen und das Telekinese hier eine Rolle spielt, wird dann zwar schnell erzählt, aber es gibt so unglaublich viele Geheimnisse, dass ich einfach nicht mehr wusste, wem man in dieser Geschichte noch vertrauen soll.
Genau so geht es natürlich auch Emma, genannt Emz, in die ich mich nicht nur dank der Ich-Form der Erzählung wunderbar hineinversetzen konnte. Auch ich als Leser bekam immer nur genau das eröffnet, was auch Emz herausfand und so habe ich mich mit ihr gemeinsam durch die Geheimisse gehangelt. 
Emma ist hier die Protagonistin und konnte mir sehr schnell ans Herz wachsen. Sie ist sehr aussergewöhnlich, dabei absolut warmherzig und durchaus liebenswert. Ich konnte mich gut in sie hineinfühlen und mitempfinden, wie es ihr in dieser Situation, Verlust der Mutter, Umzug zum unbekannten Vater, gehen konnte. Dabei ist sie aber nicht nur warmherzig, sondern absolut mutig und taff und läßt sich so schnell nicht unterkriegen. Da ähnelt sie schon sehr ihrem Vater, der hier äußerlich den harten Kerl spielt, der aber immer mal wieder durchscheinen läßt, wie er wirklich ist.
Ein bisschen genervt war ich von der üblichen Dreiecksgeschichte, die so oft in diesem Genre vorkommt. Trotzdem sind auch die beiden männlichen Protagonisten interessante und denkbare Charaktere.
Das Setting, das Internat, bietet vielleicht nicht die großen, neuen Überraschungen, da hier die typischen Charaktere auftraten, aber das konnte mich nicht allzu sehr stören. Dafür gab es einfach ganz viel anderes zu entdecken und die Beschreibungen der Gaben, die Emma und die anderen haben, haben mich durchweg fasziniert.


Alles in allem hat mir der Einstieg in diese neue Reihe sehr gut gefallen und ließ keine Wünsche übrig. Die Charaktere sind stimmig, zwar gab es mal wieder die Andeutung einer sich entwickelnden Dreiecksbeziehung, aber es gab einfach genug anderes zu entdecken, als das mich dieses stören konnte. Viele Geheimnisse, undurchsichtige Charaktere und Wendungen halten die Spannung permanent hoch und lassen dieses Jugendbuch, das auch absolut geeignet für die Zielgruppe ist, zu einem Pageturner werden. Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung! Viel Spaß!

Kommentare:

  1. Kannte ich noch nicht, aber der Klappentext klingt schon so, als könnte es mir gefallen :) Merk ich mir auf jeden Fall :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara,

      mir hat es auf jeden Fall super gefallen und es war von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd. :)

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. Huhu Silke,

    Awww >_< Musst du auch solch eine begeisterte Rezi zu diesem Buch schreiben? Wie soll ich da denn wiederstehen? Ich habe schon bei der Vorschau Herzchen in den Augen bekommen von diesem Schmuckstück ♥ ;)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby,

      hihi, das Buch hat mir auch richtig gut gefallen. Das freut mich, wenn ich dich davon überzeugen konnte. ;)
      Aber ich gebe dir recht: es ist optisch schon ein richtiges Highlight! Zum Glück auch inhaltlich.
      Dann wünsche ich dir schonmal viel Spaß beim Lesen. ;)

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Hallo Silke,
    das Buch liegt auch noch bei mir und muss bald gelesen werden. :) Nachdem ich jetzt deine Rezi gelesen habe, freue ich mich noch mehr darüber. :)
    Viele Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      es ist in jeder Hinsicht ein tolles Buch! Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen!

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen