Montag, 3. April 2017

Charaktere, die man kennenlernen möchte [Rezension] Das Leben zwischen Jetzt und Hier von Cara Mattea

Vielen lieben Dank an die liebe Cara Mattea, die mir ihr tolles Buch zur Verfügung gestellt hat.

Infos zum Buch:

Autor: Cara Mattea
Titel: Das Leben zwischen Jetzt und Hier
Format: eBook
Genre: Roman
Umfang: 400 Seiten
Verlag: Books2read
Erscheinungstermin: 15. Januar 2017
Preis ebook: 5,99 €
ASIN: B01MS4T06I

Hier zu bestellen:


*amazon*
*Thalia*
*books2read*



Um ihr Medizinstudium, das Emilia, genannt Mila, in München begonnen hat, zu Ende führen zu können, ist sie gezwungen, nach Berlin zu ziehen. Zum Glück leben ihr großer Bruder Jojo, der ebenfalls Arzt ist, und ihr bester Freund Phil schon in Berlin. Auch ein Zimmer ist schnell gefunden, denn die Modestudentin Ivana ist auf der Suche nach einer neuen Mitbewohnerin. Allerdings ist Ivana eine echte Zicke und das Zusammenleben mit ihr gar nicht immer so schön, bis eines Abends ein fremder, junger Mann in der Küche steht. Schnell merken die Beiden, dass sie sich sympathisch sind und wie es der Zufall will, treffen sie sich schon bald auf den Straßen Berlins wieder.


Das Buch beginnt ganz klassisch mit einem Prolog, doch dieser hat es in sich und ich muss sagen, dass er mich lange Zeit während des Lesens sehr beschäftigt hat. Es ist auf jeden Fall ein sehr aufrüttelndes Thema, um wen und was es denn da aber genau geht, verrate ich hier nicht. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir dann sehr leicht, denn Cara Mattea hat einen sehr angenehmen, lockeren und flüssigen Schreibstil, bei dem die Seiten sehr rasch vorbeiflogen. Auch die Geschichte konnte mich fesseln und mitreißen, denn hier ist alles sehr lebendig und detalliert erzählt, so dass ich alles lebhaft vor Augen hatte. Sprachlich konnte es mich absolut überzeugen, denn ich hatte hier einfach auch den Eindruck, dass da junge Menschen miteinander reden und es weder gekünstelt noch sonst wie überzogen klingt.
Die Geschichte ist keine typische Young Adult Geschichte, bei der es um naives Mädchen aus gutem Hause und den Bad Boy geht, sondern eine Geschichte über ganz "normale" Studenten, die man durchaus auch so an der nächsten Uni treffen könnte. Das hat mir sehr gut gefallen, denn diese 0-8-15-Geschichten wurden mir dann doch zuviel. Ebenfalls spannend war es, da ich den Prolog kannte und immer die Ahnung hatte, dass da noch etwas folgt, aber was, das blieb ein Rätsel, das mitzog und ich einfach gerne geklärt haben wollte.
Diese Geschichte wird in der Ich-Form aus zwei unterschiedlichen Perspektiven erzählt, mal von Mila, mal von Leo. Dabei kann man die Beiden sehr gut kennenlernen und sie wachsen auch schnell ans Herz. Mila ist eine sehr interessante Protagonistin, die sehr natürlich wirkt und weder übertrieben schüchtern noch zu selbstsicher in ihrem Auftreten dargestellt ist. Sie ist sehr lebendig geschildert und man fiebert einfach mit ihr mit, lacht mit ihr, fühlt mit ihr und möchte sie als Freundin haben. Leo bildet hier schon einen Kontrast zu ihr, denn er lebt in einer ganz gegensätzlichen Welt. Er ist trotzdem ein sehr sympathischer junger Mann, den man gerne als Freund haben möchte und locker und offen scheint. 
Neben den beiden Protagonisten gibt es eine überschaubare Anzahl an Nebencharakteren, die hier relativ blass bleiben. Hauptaugenmerk ist hier deutlich auf Mila und Leo.
Die Welten der Beiden sind natürlich sehr unterschiedlich, mal die Glamour Modewelt mit dem eigenen Label, das Leo und seinen Freunden gehört und daneben Mila und ihr Ärztestudium. Beides war überzeugend und glaubhaft erzählt und man merkte hier schon, dass die Autorin entweder von Beidem Ahnung oder gut recherchiert hat.


Eine glaubhaft erzählte Geschichte, die durch ihre sehr lebendigen Charaktere sehr authentisch rüberkommt. Wunderbar erzählt und sprachlich modern und passend, wird man von der Geschichte gefesselt und befindet sich mitten im Geschehen. Für alle, die gerne Young Adult lesen, aber einfach mal eine doch glaubwürdigere Geschichte lesen möchten, aber auch für Leser des Liebesromans absolut geeignet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen