Sonntag, 31. Dezember 2017

Fantasy Highlights 2017

Da ich ja in vielen Genres zu Hause bin und in diesem Jahr wirklich sehr viele tolle Bücher gelesen habe, habe ich mich wieder zu drei unterschiedlichen Top Ten entschieden. Bei den Reihen, bzw. bei ersten Bänden von Reihen oder Trilogien habe ich einfach beide Bände gewählt, weil mich einfach das Gesamtpaket überzeugen konnte.

Meine liebsten Fantasyromane waren:


10. Iskari von Kristen Ciccarelli 



Alle Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext: Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks (Quelle: Verlagsgruppe Randomhouse

Mein Rückblick auf 2017




Meine lieben LeserInnen,

ich weiß gerade noch gar nicht so genau, wo ich anfangen soll, denn 2017 war ein ereignisreiches Jahr, das regelrecht an mir vorbeigerauscht ist. Es gab viele Highlights, wenige Tiefschläge und allem voran natürlich ganz viele, unglaublich tolle Bücher. Ich durfte in diesem Jahr mit vielen tollen Verlagen zusammenarbeiten, aber genau so auch mit vielen tollen Autoren. Hier erstmal ganz herzlichen Dank an Euch alle, denn Ihr habt mir Euer Vertrauen geschenkt, mir wunderbare Bücher zur Verfügung gestellt und mich in vielseitigen Welten versinken lassen. Ich durfte mich freuen, verlieben, fürchten, mitfiebern, Nägel kauen und vieles mehr. Für einen Leser gibt es nichts schöneres, als in fremde Welten abtauchen zu dürfen und das ist mir dieses Jahr sehr oft gelungen.

Aber was wäre ein Blog ohne Leser? Deshalb auch an meine lieben Leser da draußen: vielen Dank, dass Ihr mich durch das Jahr 2017 begleitet habt, für Eure Kommentare, fürs Lesen meiner Beiträge und einfach fürs da sein. Ihr seid spitze!

Eins der größten Themen, die es im Jahr 2017 in der Bloggerwelt gab, war wohl das Thema Neid. Ich habe selten so viele Beiträge gelesen, in denen es um den Neid unter uns Literaturbloggern ging, wie in diesem Jahr. Aber da frage ich mich doch immer wieder, warum das so sein muss?! Es gibt eine Vielzahl an Bloggern und diese beleben doch die Welt der Buchstaben. Es gibt unglaublich tolle Blogger, deren Beiträge einfach nur lesenswert sind und auch dadurch viel Anklang bekommen. Aber muss ich auf solches neidisch sein? Für Erfolg muss ich etwas tun, niemand steht vor meiner Tür mit Paketen oder bewirft mich mit Geld oder sonstiges, nur weil ich da bin. Macht doch einfach Euer Ding und das was Euch Spaß macht, denn sonst wird man eines Tages von Neid zerfressen. Jetzt muss ich hier allerdings auch zugeben, dass ich selbst nur wenig hierüber mitbekommen habe und das ist auch gut so, denn ich bin ehrlich, mir ist meine Zeit zu schade, um mich über so etwas zu ärgern. 

Viele veröffentlichen Statistiken über ihre gelesenen Bücher. Ich halte solche Statistiken, wenn es gut läuft, für die ersten beiden Monate im Jahr durch, danach vergesse ich es einfach, trage es (zumindest gedanklich) später nach und doch ist mir das gar nicht so wichtig. Ich weiß, dass ich unglaublich viel lese und doch ist mein SuB höher denn je. Es gibt einfach viel zu viele Bücher, die mir gefallen, die die Gier in mir hervorrufen und von mir gelesen werden wollen. Somit sind diese Statistiken für mich reine Zeitverschwendung. *lach* 

Was habe ich mir vorgenommen für 2018?
Gute Vorsätze... *hust* Nehme ich mir mittlerweile gar nicht mehr, denn wenn ich ehrlich bin, halte ich mich nur in den seltesten Fällen daran. Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jot jejangen - dementsprechend mach ich das, wofür ich Zeit und Lust finde und ich denke, das werde ich auch weiter so tun. Mir spukt schon eine Weile eine Art wöchentlicher Rückblick im Kopf herum, aber im Moment fehlte mir dazu die Zeit - aber ich werde dies doch demnächst in Angriff nehmen.

Wer jetzt mein Gelaber bis hierhin durchgehalten und tatsächlich gelesen hat, dem kann ich nur noch eines sagen:

Ein frohes, glückliches und vor allem 
gesundes 2018! 
Kommt gut ins neue Jahr!




Gelungener Abschluss [Rezension] Jasmin Zeit der Träume von Annette Hennig

Endlich geht es weiter rund um Flora, Gräfin von Langenberg und ich habe mich richtig über die Rückkehr nach Rügen gefreut.

Infos zum Buch:

AutorIn: Annette Hennig
Titel: Jasmin Zeit der Träume (Bd. 3)
Format: Taschenbuch
Genre: Roman
Umfang: 380 Seiten
Verlag: Tinte & Feder
Erscheinungstermin: 07. November 2017
Preis Buch: 9,99 €
Preis ebook: 2,99 €
ISBN-10: 1503946819
ISBN-13: 978-1503946811
ASIN: B074ZPX8VG

Mehr Infos zum Buch bzw. zur Autorin (Werbung):

*Tinte & Feder (amazon)*
www.annettehennig.de

Samstag, 30. Dezember 2017

Eine ganz besondere Ermittlerin [Rezension] Lost Girls - Was kostet ein Leben? von Angela Marsons

Bereits in den vorangegangenen Bänden konnte mich vor allem die Ermittlerin Kim Stone packen und überzeugen. So war es auch hier, aber auch sonst ist dieser Fall besonders spannend.

Infos zum Buch:

AutorIn: Angela Marsons
Titel: Lost Girls - Was kostet ein Leben?
Originaltitel: Lost Girls
ÜbersetzerIn: Elvira Willems
Format: Paperback
Genre: Krimi
Umfang: 512 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungstermin: 02. November 2017
Preis Buch: 16,99 €
Preis ebook: 14,99 €
ISBN-10: 3492060986
ISBN-13: 978-3492060981
ASIN: B071YLHKB7

Mehr Infos zum Buch (Werbung): 

#18für2018


Da ich mir für das neue Jahr vorgenommen habe (haha) meinen SuB etwas zu verkleinern, da hier wirklich so unglaublich viele tolle Bücher liegen, habe ich mich bei dieser Challenge auch nur an meinem SuB bedient.

Meine 18 für 2018 wären:


1. Cassandra - Niemand wird dir glauben von Eva Siegmund
2. Dahmer ist nicht tot von Edward Lee und Elizabeth Steffen
3. Constellation von Claudia Gray
4. Dunkelfall - Die Verlorenen von Robert & Sarah Glas
5. Phönix von Michael Peinkofer
6. Palast der Finsternis von Stefan Bachmann

Challenges 2018

Hallo Ihr Lieben,

ich habe in den letzten Tagen mal ein wenig durch die ganzen Challenges für 2018 gestöbert und da ich im letzten Jahr die Dark Diamonds Challenge doch so ziemlich vergeigt habe, aber zumindest die Panem Challenge durchhielt, habe ich mich in diesem Jahr für zwei ganz andere Challenges entschieden.

Die da wären:

1. Die Droemer-Knaur Challenge 2018 bei Lines Bücherwelt. Da ich doch so einige Bücher aus dem Verlag lese, bin ich da sehr gerne dabei.

Das Ziel dieser Challenge ist es im Zeitraum vom 01.01.2018 bis 31.12.2018 mindestens 20 Bücher aus dem Knaur Verlag (Droemer, Knaur, Feelings) zu lesen und zu rezensieren. Alle Bücher aus dem Verlag zählen hier und ihr könnt dabei Punkte sammeln, je mehr Seiten ein Buch hat, desto mehr Punkte gibt es für das Buch (z. B. ein Buch mit 100 Seiten = 1 Punkt, ein Buch mit 200 Seiten = 2 Punkte usw., allerdings zählen Bücher erst ab einer Seitenzahl von 100 Seiten, auch bei ebooks).

2.  #18für2018 Challenge 

Ich glaube zu dieser Challenge muss ich gar nicht so viel sagen. Ich habe mich hier auf jeden Fall mal an meinem SuB gütlich getan, in der Hoffnung, dass ich zumindest diese 18 Bücher daraus im nächsten Jahr lese, immerhin musste ich sie alle ganz unbedingt und dringend besitzen. ;)

Freitag, 29. Dezember 2017

Mein Lesemonat November 2017


Oh ha, da entdecke ich doch tatsächlich gerade erst, dass ich Euch bis heute noch nicht die Bücher gezeigt habe, die ich im November gelesen habe. Deshalb, bevor es Januar wird, gibt es dann heute noch schnell meinen Lesemonat November.

Diese Bücher haben mich im November begleitet:


Donnerstag, 28. Dezember 2017

Über das "Ganz" werden [Rezension] Was uns ganz macht von Kendra Fortmeyer

Auch wenn ich den Stil der Autorin durchaus mag und es einiges an Gefühl gab, fehlten mir hier etwas.

Infos zum Buch:

AutorIn: Kendra Fortmeyer
Titel: Was uns ganz macht
Originaltitel: Hole in the Middle
ÜbersetzerIn: Fabienne Pfeiffer
Format: Hardcover
Genre: Roman/Jugendbuch
Umfang: 390 Seiten
Verlag: Oetinger Verlag
Erscheinungstermin: 25. September 2017
Preis Buch: 18,99 €
Preis ebook: 14,99 €
ISBN-10: 3789108456
ISBN-13: 978-3789108457
ASIN: B0713X3NGN

Mehr Infos zum Buch (Werbung): 

Lebendig und wunderbar [Rezension] Glück und Glas von Lilli Beck

Hier geht ein dickes Dankeschön an die Autorin Lilli Beck, die mir ihr wundervolles Buch zur Verfügung stellte.

Infos zum Buch:

AutorIn: Lilli Beck
Titel: Glück und Glas
Format: Taschenbuch
Genre: Roman
Umfang: 512 Seiten
Verlag: blanvalet
Erscheinungstermin: 18. September 2017
Preis Buch: 9,99 €
Preis ebook: 8,99 €
ISBN-10: 373410470X
ISBN-13: 978-3734104701
ASIN: B00XRBC1EW

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

*Verlagsgruppe Randomhouse*
*amazon*

Ein Liebesbrief mit Geheimnis [Rezension] Der verbotene Liebesbrief von Lucinda Riley

Nachdem ich bisher nur Der Engelsbaum von Lucinda Riley gelesen hatte und dieses leider nicht ganz mein Fall war, hat es lange gedauert, bis ich mich wieder an ein Buch der Autorin gewagt habe. Doch dieses Mal konnte die Autorin mich mit ihrer Geschichte durchaus fesseln.

Infos zum Buch:

AutorIn: Lucinda Riley
Titel: Der verbotene Liebesbrief
Originaltitel: Seeing Double
ÜbersetzerIn: Ursula Wulfekamp
Format: Taschenbuch
Genre: Roman
Umfang: 704 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungstermin: 18. September 2017
Preis Buch: 10,99 €
Preis ebook: 10,99 €
ISBN-10: 3442484065
ISBN-13: 978-3442484065
ASIN: B06ZZ9CCTT

Mehr Infos zum Buch (Werbung):

Neuerscheinungen Januar 2018

Januar 2018?!? Wahnsinn! Ich weiß echt nicht, wo das letzte Jahr geblieben ist. Ja, Standartspruch, aber ehrlich? Das Jahr ist sowas von verflogen, was aber auch daran liegt, dass ich neben Beruf, Familie und Haushalt auch ganz viel Zeit in meinen Blog gesteckt habe. Der November und auch der Dezember waren, für mich, zwar eher ruhige Monate, was aber auch einfach an dem ganzen Stress beruflich wie privat, gelegen hat.

Im letzten Jahr hatte ich einen Überblick auf alle Neuerscheinungen des Jahres gegeben, aber da ich eh monatlich stöber, werde ich auch bei den monatlichen Neuerscheinungen bleiben. ;)

Das wäre mal ein bisschen was aus dem Januar: